Nach Augenlasern fängt die Jazzsängerin ein neues Leben in New York an

Jazzsängerin Hanka G. startet nach Augenlasern durch
Vor der OP habe ich non stop Kontaktlinsen getragen. Die haben mich immer gestört in den Augen. Oft brannten meine Augen. Erschwerend dazu war der Zigarettenrauch in den Klubs. Mein Sehen war oft ein wenig vernebelt.

Da ich niemals aufgebe und ganz nach oben wollte, war Augenlasern für mich ein absolutes Muss. Ich wollte für meine Augen das Beste. Daher habe ich mich für die Augenklinik Bratislava NeoVizia entschieden.  Nach dem Augenlasern konnte ich mich endlich auf das Wesentliche konzentrieren! Ich kann mich auf meine Sicht 100%-tig verlassen. Es ist ein tolles Gefühl, in der Früh aufzuwachen und einfach scharf zu sehen.

Nach jahrelangem Bemühen werden jetzt alle meine Träume wahr. Ich habe einen Vertrag von Cassandra Willson, der zweifachen Grammy-Gewinnerin bekommen. Ich freue mich riesig auf das neue Leben in New York.

Mehr über Hanka G. bei Wikipedia

Hanka Gregušová, Femto LASIK 19.07.2013

Linkedin Pinterest Google Plus Twitter Facebook

Gefällt Ihnen der Beitrag? Jetzt kommentieren!

Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen die bestmögliche Browser-Erfahrung zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin verwenden, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem zu.

Schließen